Anreise nach London

London ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Die verschiedenen Sehenswürdigkeiten und das einzigartige Nachtleben sind nur einige wenige Gründe dafür. Ein weiterer Vorteil ist der relativ kurze Weg, die Anreise kann mit verschiedenen Beförderungsmitteln absolviert werden.

Allgemeine Informationen über London

Die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs hat mehr als 8,5 Millionen Einwohner und ist damit eine der größten Städte in Europa. Zu weltweiter Bekanntheit gelangte London durch das außergewöhnliche kulturelle Leben. Mit zahlreichen renommierten Hochschulen, Universitäten und Museen macht London auf sich aufmerksam. Außerdem ist die Stadt eines der wichtigsten Finanz- und Handelszentren der Welt.

Die Anreise zur englischen Metropole

Per Linienflug erreicht man London in 60 bis 120 Minuten. Mit dem Heathrow Airport besitzt die Hauptstadt Englands den drittgrößten Flughafen der Welt. Deswegen kann man von nahezu jedem größeren deutschen Flughafen die Metropole an der Themse erreichen. Etwas außerhalb der Großstadt gibt es mit dem Stansted Airport ebenfalls eine Möglichkeit das Reiseziel per Flugzeug zu erreichen. Wenn man in Stansted landet muss man noch eine circa vierzig minütige Bahnfahrt in Kauf nehmen, um das Stadtzentrum zu erreichen. Es gibt in Deutschland einige Flughäfen, die sowohl Heathrow, als auch Stansted anfliegen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Hansestadt Hamburg. Dann muss jeder selbst entscheiden, für welches Ziel er sich entscheidet. Heathrow ist angenehmer, weil man direkt im Stadtzentrum der Millionenstadt landet. Dafür ist Stansted meistens günstiger, was gerade bei einem kleinen Reisebudget ein großer Vorteil ist.

Eine beliebte Alternative ist die Anreise per Zug. Dafür gibt es viele Angebote, die teilweise auch zu Sparpreisen offeriert werden. Wenn man sich für diese Option entscheidet, muss man allerdings in Kauf nehmen, dass man zwei bis drei Mal umsteigen muss. Die Kosten sind etwas geringer als bei einem Flug. Vom größten Bahnhof in Hamburg muss man beispielsweise zweimal umsteigen, um in London anzukommen. Dafür fährt man zuerst nach Frankreich, um von dort aus durch einen Tunnel unter dem Ärmelkanal nach England zu gelangen. Als Reiseziel kann man sich individuell einen Bahnhof aussuchen, welcher nahe an der gebuchten Unterkunft liegt.

Ob Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto – viele Wege führen nach London

Wenn man in London mobil sein will und nicht gerne mit der Bahn fährt, kann man auch mit dem eigenen Auto anreisen. Durch den Eurotunnel oder mit einer Fähre kann man auf die Insel gelangen. Natürlich ist diese Alternative am zeitintensivsten, dafür ist man aber auch in London mobil und kann sich Sehenswürdigkeiten angucken, die man mit der Bahn nicht erreichen kann. Vorsicht ist trotzdem geboten, weil im Vereinten Königreich Linksverkehr herrscht. Wenn man seinem Auto diese lange Fahrt nicht zutraut, kann man sich auch einen Wagen mieten. Die bekannten Leihwagenanbieter erlauben auch Reisen ins Ausland.

Immer beliebter wird zudem die Reise per Fernbus. Diese Alternative ist extrem kostengünstig, hat aber auch die längste Reisedauer. Momentan werden die Reisen per Bus nur aus Großstädten, wie beispielsweise Köln, München, Berlin oder Hamburg angeboten. Wenn man in einer dieser Städte wohnt, sollte man sich auf jeden Fall genau über den Reisebus informieren. Es könnte die perfekte Alternative zu den drei bekannten Reiseformen sein.