Royal Academy of Arts

Die Royal Academy of Arts wurde anno 1768 vom englischen König George III gegründet. Sie ist eine bedeutende Kunstinstitution der britischen Hauptstadt und zugleich auch die älteste bestehende Einrichtung Londons für die bildenden Künste. Heute befindet sie sich im Burlington House an der Piccadilly Road.

In den ersten Jahren nach ihrer Gründung nahm die Academy höchstens 40 Mitglieder gleichzeitig auf, inzwischen sind es 80, plus Ehrenmitglieder. Voraussetzung für eine Mitgliedschaft ist, dass eine künstlerische Tätigkeit im Bereich Malerei (einschließlich Kupferstich, Radierung, Druckgrafik und Zeichnung), Bildhauerei und Architektur vorliegt und die Künstler zumindest teilweise in Großbritannien arbeiten.

 

Fantastische Werke bestaunen in der Royal Academy of Arts

Die Royal Academy of Arts London genießt weltweites Ansehen für ihre interessanten Ausstellungen. Neben Werken, die der Academy selbst gehören gibt es auch viele Wechselausstellungen renommierter Künstler. Sehr bekannt und beliebt ist auch die jährliche Sommerausstellung (Summer Exibition). Hier können alle Mitglieder bis zu sechs ihrer neuen Werke präsentieren.

Auch das Burlington House selbst ist sehr sehenswert und beinhaltet außerdem noch die Royal Astronomical Society, die Royal Society of Chemistry, die Geological Society of London und die Society of Antiquaries of London. Im Innenhof befindet zudem sich ein ausgezeichnetes Restaurant.