Shakespeare´s Globe London

Einer der bekanntesten Dichter aller Zeiten ist William Shakespeare, der zu Beginn des 17. Jahrhunderts seine großen Bühnenstücke schrieb. Aufgeführt wurden sie im Londoner Globe Theater, das bis 1644 bestand. Um Besuchern einen Einblick in das Leben und Arbeiten Shakespeares zu geben, wurde das elisabethanische Theater rekonstruiert und als Shakespeare‘s Globe 1997 eröffnet.

Das Globe Theater im 17. Jahrhundert

Das ursprüngliche Globe Theater, dem der heutige Nachbau nachempfunden wurde, entstand im Jahr 1599 im Londoner Stadtteil Bankside. Weil der Pachtvertrag für das bisher genutzte Theater auslief, wurde das Globe Theater als neue Wirkungsstätte von der Schauspielgruppe The Lord Chamberlain’s Men erbaut. Es gehörte offiziell einer Anteilsgemeinschaft, Shakespeare selbst hielt 12,5 Prozent der Anteile. Er dichtete für das Globe, neben Werken anderer Dichter wurden in den nächsten Jahren seine Stücke in diesem Theater aufgeführt.

Vermutlich war das Globe Theater in diesen Jahren das erfolgreichste Theater Londons. Nachdem in Shakespeares Stück Heinrich VIII. am 29. Juni 1613 eine Kanone abgefeuert wurde, geriet das Strohdach in Brand. Mit einem Ziegeldach versehen wurde das Globe wieder aufgebaut und im Juli 1614 eröffnet. Die Regierung schloss im Jahr 1642 alle öffentlichen Vergnügungsstätten, nachdem es zwei Jahre ungenutzt blieb wurde das Globe Theater 1644 abgerissen.

Die Rekonstruktion als Shakespeare‘s Globe

Der US-amerikanische Schauspieler Sam Wanamaker besuchte London im Jahr 1949 und wollte das Globe Theater besichtigen. Als er feststellte, dass nicht einmal der Standort des berühmten Theaters bekannt war, begann er mit Nachforschungen, um das Globe neu zu errichten. Im Jahr 1997 eröffnete der detailgetreue Nachbau, in dem jeden Sommer Werke von William Shakespeare aufgeführt werden.

Das Theater besitzt eine runde Grundform, ist drei Stockwerke hoch und bot ursprünglich Platz für 3000 Menschen, heute sind aus Sicherheitsgründen nur noch 1500 Plätze vorhanden. Neben einem Innenhof mit Stehplätzen gibt es überdachte Sitzplätze auf den Rängen, die rechteckige Bühne ragt in den Zuschauerraum hinein.

Das Freilufttheater ist mit einem Besucherzentrum verbunden, es steht rund 230 Meter vom Standort des ursprünglichen Globe Theaters entfernt. Es ist das einzige Gebäude in London, das über ein Strohdach verfügt, zusätzlich zu den Inszenierungen werden Führungen durch Shakespeare‘s Globe angeboten.