Chinatown

Die Londoner Chinatown befindet sich im Stadtteil Soho. Zwei chinesische Torbögen grenzen die Gerrard Street ab, in der sich viele der chinesischen Restaurants und Geschäfte befinden. Zwar wirkt Chinatown durch diese Begrenzung recht klein, jedoch ist der Stadtteil mittlerweile über diese Abgrenzungen hinaus gewachsen.

In sehr vielen Seitenstraßen, die nahegelegen sind, finden sich weitere chinesische Bars und Läden. Auf der Gerrard Street findet man diese dicht an dicht. In einer solchen Häufigkeit kommt dies in den Seitenstraßen nicht vor.

Die Entstehung dieser Ansiedlung begann jedoch erst während der 70er Jahre. Obwohl es zu früheren Zeiten eher als Rotlichtviertel galt, ist es heute absolut einen Besuch wert, denn es zählt zu den angesagtesten Ausgehvierteln.

 

Auf Weltreise inmitten von London

Im Vergleich zum restlichen London ist es hier zudem möglich, relativ preiswert essen zu gehen und die angebotene, südchinesische Küche ist in jedem Falle einen Besuch wert. Wer durch das Londoner China Town läuft, der fühlt sich beinahe so, als wäre er wirklich in China. Neben den vielen Restaurants kann auch die farbenprächtige Gestaltung bewundert werden.

China Town zählt mit zu den größten Touristenmagneten, die London zu bieten hat. Nicht zuletzt liegt das auch an dem exotischen Flair. Das ganze Viertel ist in einem ganz besonderen und detailgetreuen, asiatischen Stil gehalten, den man sich in jedem Fall anschauen sollte.