Big Ben

13,5 Tonnen schwer? Big Ben ist die schwerste der fünf Glocken des berühmten Uhrturms am  Palace of Westminster.

Mit Big Ben bezeichnet man häufig und gerne und zudem fälschlicherweise den Uhrturm oder die Uhr des Turmes, jedoch steht der Name eigentlich nur für die Glocke, die mit ihrem Glockenschlag im Volksmund der Engländer auch gerne als die Stimme Britanniens genannt wird. Jener bekannter Uhrturm, heißt in Wirklichkeit eigentlich Elizabeth Tower. Doch warum? Man gab ihm im September 2012 diesen Namen anlässlich des 60. Thronjubiläums der Königin und löste somit seinen alten Namen, Clock Tower, ab. Viele bezeichnen den ganzen Turm als Big Ben, wobei dies ursprünglich nur der Name der Glocke ist.

Mit einer Höhe von 96,3 Metern ist der Turm eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Londons. Die ersten 61 Meter bestehen aus Ziegelsteinen mit einer Kalksteinfassade und die Spitze aus Gusseisen. Der Turm diente in der Vergangenheit als Gefängnis und wurde bis in das Jahr 1880 für Mitglieder der Kammern des Parlaments genutzt. Das bekannte Wahrzeichen Londons hat heute einen Schiefstand von 0,26°. Der Turm fällt seinen unterschiedlichen Betrachtern oft durch seinen eleganten Baustil ins Auge und ist ein beliebtes Foto- aber auch Postkartenmotiv.

 

Eine Uhr mit riesigen Ausmaßen

Das Uhrwerk besteht aus vier Zifferblättern, diese haben jeweils einen Durchmesser von sieben Metern. Während die Minutenzeiger eine Länge von je 4,3 Metern aufweisen, messen die Stundenzeige eine Länge von 7, 74 Metern. Damit ist dieses die zweitgrößte Uhr des gesamten Landes. Unter jedem einzelnen der vier Zifferblättern ist zudem eine lateinische Inschrift zu lesen, in der es heißt: „Domine salvam fac reginam nostram Victoriam primam“, was so viel bedeutet wie „Gott schütze unsere Königin Victoria die Erste“.

Die Funktion der Uhr steht in ständiger Beobachtung eines kleinen Teams von Mechanikern, welche bei einer Fehlfunktion sofort einschreiten und den Fehler beheben. In der Vergangenheit sind vereinzelte Störungen des Glockenturms vermerkt. Am 27. Mai 2005 beispielsweise hielt das das Uhrwerk für etwa 90 Minuten an. Angeblich soll die Ursache in einem defekten Zahnread gelegen haben. Ab dem 11. August 2007 stoppte außerdem das Glockenspiel für ganze 7 Wochen, da am Turm Renovierungsarbeiten vorgenommen wurden, die Uhr jedoch lief in dieser Zeit ununterbrochen weiter. Alles in allem kann man sagen, dass wir hierbei von einem sehenswerten und interessanten Wahrzeichen Londons sprechen.